Top 3: Dresswatches bis 300 Euro

Da der Alltag der meisten Uhrenliebhaber leider nicht ausschließlich aus lauen Grillabenden, Biergartenbesuchen und Bergwanderungen besteht, sondern auch aus den langen Phasen dazwischen, in denen die finanziellen Mittel für ebendiese Freizeitaktivitäten verdient werden müssen, steht früher oder später der Kauf einer Dresswatch an.

Was genau ist eine Dresswatch?

Bevor wir zu den Top 3 Empfehlungen für Dresswatches unter 300 Euro gelangen, beschäftigen wir uns zunächst mit den Charakteristika die einen solchen Zeitmesser auszeichnen. Dresswatches sind Uhren die zu einem eher klassischen Kleidungsstil passen, meist Business-Outfits. Das bedeutet man kann sie unter Hemd und Jackett tragen was gleichzeitig mit einer flachen Bauweise und einem eher geringen Durchmesser einhergeht. Bezüglich des Durchmessers gibt es bei Dresswatches keinen ganz klaren Grenzwert, im Allgemeinen gelten 40 mm jedoch als das obere Limit.

Eine weitere Eigenschaft die eine klassische Dresswatch ausmacht, ist ein elegantes, minimalistisches Design welches die Kleidung des Trägers komplimentiert, anstatt die Uhr in den Vordergrund zu stellen. Dies heißt im Umkehrschluss auch, dass Dresswatches im klassischen Sinne weitgehend auf Komplikationen verzichten – mit Ausnahme der Anzeige des Datums und der Mondphase.

Eine Ikone der Dresswatches die all die oben genannten Eigenschaften in Perfektion vereint, ist beispielsweise die Master Ultra Thin Small Second von Jaeger-LeCoultre. Da für diese, je nach Ausführung, über 7.000€ an der Ladentheke fällig werden und der Geldbeutel der meisten Dresswatch-Interessierten diese Summe nicht hergeben dürfte, beschäftigen wir uns in diesem Artikel mit den drei besten Dresswatches für unter 300 Euro. Die folgenden drei Empfehlungen stellen in ihrer Reihenfolge kein Ranking dar, sondern versuchen vielmehr verschiedene Spektren von preiswerten Dresswatches abzudecken.

Top 1 Dresswatch unter 300€: Braun Uhr BN0172

Braun ist ein deutscher Hersteller von Elektrogeräten, der insbesondere durch seine Designsprache einen bedeutenden Platz in der Welt der Gestaltung von Industrieprodukten einnimmt. Die als Braun-Design in die Fachwelt eingegangene Bezeichnung für die Produktgestaltung, zeichnet sich durch eine besondere Betonung der Klarheit und einfachen Bedienbarkeit aus. Besonders prägend für das Braun-Design war der Designer Dieter Rams, den Jonathan Ive, seines Zeichens Chief Deisgner bei Apple, als maßgebliche Inspiration für das Design von Apple Produkten nennt. Somit hat die Braun-Designsprache auch heute noch erheblichen Einfluss auf die moderne Kultur.

Eine Inspirationsquelle für eine Vielzahl moderner Designer: Klassisches Braun-Design

Heutzutage fokussiert sich Braun hauptsächlich auf die Sparte Rasierer, hat aber auch eine Uhrenlinie im Produktportfolio, die sich stark an den Designursprüngen orientiert. Ein Exemplar welches diese Klarheit im Design besonders eindrucksvoll aufgreift, ist das Modell BN0172. Das Ziffernblatt ist schwarz und folgt dem klassischen Braun-Prinzip „weniger, aber besser“ mit farblich nur leicht akzentuierten Indizes.

Highlight ist der gelbe Sekundenzeiger, der sich vom Ziffernblatt und dem matten Edelstahlgehäuse optisch deutlich abhebt. Passend zum eleganten Erscheinungsbild der Uhr ist das Armband aus glattem, schwarzem Leder gefertigt. Mit 42 mm im Durchmesser entspricht diese Uhr nicht den Dimensionen einer klassischen Dresswatch, aufgrund ihres minimalistischen Designs und der historischen Bedeutung der Formsprache, hat sie meiner Ansicht nach dennoch einen Platz in dieser Rangliste verdient.

Die offizielle Preisempfehlung auf der Herstellerseite liegt bei 250€ für die Herrenvariante, die Damenuhr ist geringfügig günstiger. Diese Braun-Dresswatch ist für Uhrenliebhaber geeignet, die nicht mit der Masse schwimmen wollen und Freude an klassischem Design haben.

Top 2 Dresswatch: Skagen Signatur Slim

Ein Uhrenhersteller der wie prädestiniert für das Podest der Dresswatches bis zu maximal 300€ ist, ist Skagen. Wie keine zweite Uhrenmarke steht Skagen für minimalistisches, nordisches Design. Eine weiteres Merkmal, welches charakteristisch für Skagen-Uhren ist, ist die extrem flache Bauweise. Man könnte zahlreiche Modelle von Skagen in diese Bestenliste aufnehmen, aber für Eines muss man sich schließlich entscheiden. Meine Wahl ist auf die Signatur Slim mit der Materialkombination Titan/Leder gefallen.

Zeitlos elegant: Die Skagen Signatur Slim

Wie der Name bereits sagt, ist diese Uhr ein sogenanntes „signature Modell“, welches aufgrund seiner Formsprache typisch für die gesamte Marke ist. Die Signatur Slim verfügt über zwei Zeiger die auf einem weißen, sandgestrahlten Ziffernblatt angebracht sind. Die Indizes sind mit Strichen bei den Stundenmarkierungen und Punkten als Verbindungen ebenfalls sehr schlicht gehalten und das gräuliche Titangehäuse bildet den perfekten Übergang zum schwarzen Lederarmband.

Das Highlight der Uhr ist sicherlich die extrem flache Bauweise mit lediglich 5 mm, bei einem Durchmesser von 40 mm. Damit gehört die Signatur Slim meines Wissens nach zu den flachsten Quarzuhren der Welt. Mit einer Preisempfehlung von 179€ liegt sie zudem relativ deutlich unter dem Budgetrahmen von 300€. Die Skagen-Dresswatch ist die Empfehlung für diejenigen die Fans von klarem, nordischem Design sind.

Top 3 Dresswatch: Bruno Söhnle Momento

Dritter im Bude der drei besten Dresswatche für maximal 300 Euro ist die Bruno Söhnle Momento. Bruno Söhnle ist ein deutscher Uhrenhersteller mit Sitz in Glashütte in Sachsen, der sich einen Namen als Hersteller bezahlbarer Automatik- und Quarzuhren mit klassischem Design gemacht hat. Obwohl die Firma erst im Jahr 2000 gegründet wurde, vertreibt Bruno Söhnle seine Zeitmesser bereits in über 40 Ländern.

Die Bruno Söhnle Memento orientiert sich optisch, vor allem im Bezug auf das Gehäuse, stark an historischen Vorbildern wie der Patek Philippe Calatrava, einer DER Dresswatches schlechthin (allerdings für deutlich über 300€). Diese Inspiration ist jedoch keinesfalls als negativ einzustufen, nicht umsonst gilt die Calatrava als eine der Ikonen unter den Business-Uhren. Bei der Gestaltung des weißen Ziffernblatts geht Bruno Söhnle eindeutig einen eigenständigen Weg und verwendet arabische Ziffern als Indizes.

Darüber hinaus besitzt die Uhr eine Datumsanzeige und als typisches Erkennungszeichen die Buchstaben BS (für Bruno Söhnle) als Applikation auf dem hochwertigen, braunen Lederarmband. Zudem ist das Uhrenglas Saphirglas, anstatt wie üblich in dieser Preisklasse Mineralgals, was ein Beleg für den Qualitätsanspruch der Uhrenmarke aus Deutschland ist. Die Bruno Söhnle Memento ist eine hochelegante Dresswatch, die Bezug zu historischen Vorbildern nimmt, diesen aber ganz klar mit der eigenen Formsprache, zu einer eigenständigen Uhr formt.